Menü
logo blume

3 Tipps für die perfekten Verlobungsfotos!

Verlobungsfotos können prinzipiell ganzjährig fotografiert werden. Jede Jahreszeit hat ihren eigenen Charme und bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten für tolle Verlobungsfotos in der Natur. Macht das Verlobungsshooting zu etwas ganz Besonderem. Mit eurem Verlobungsshooting beginnt ein neues, gemeinsames Kapitel in eurem gemeinsamen Leben. Die sollte auch mit perfekten Verlobungsfotos gewürdigt und geschätzt werden. Aber worauf solltet ihr achten? Hierzu gebe ich euch nachfolgend 3 Tipps für eure perfekten Verlobungsfotos.

Tipp 1: Wählt eine Location, die euch etwas bedeutet!

Besonders schön ist es, wenn ihr für eure Verlobungsfotos einen Ort nehmt, der euch etwas bedeutet. Ideal bietet sich hierfür beispielsweise die Location an, an der ihr euren Heiratsantrag erlebt habt. Manche Brautpaare erhalten diesen im Urlaub im Ausland, Irland zum Beispiel. Das ist für ein Verlobungsshooting natürlich recht weit weg, aaaber ich passe auch platzsparend in den Koffer. Glaub ich. Also nehmt mich gerne mit! Alternativ aber gerne auch an einen Ort eurer Wahl bei uns in der Gegend, an dem ihr beispielsweise oft gemeinsame Zeit verbringt. Seid ihr öfter an den bayerischen Seen wie Tegernsee oder Schliersee unterwegs? Ober habt ihr einen Bezug zu den Bergen, da ihr dort gern eure Zeit beim Wandern verbringt? Mit einer relativ kurzen Fahrzeit sind wir am Tegernsee, Schliersee, Spitzingsee oder aber auch auf den nächstgelegenen Bergen wie am Spitzingsattel oder Wallberg. Auch Österreich ist genau genommen von uns ein Katzensprung und Tirol binnen 2 Stunden erreichbar. Oder möchtet ihr die Fotos bereits bei eurer zukünftigen Hochzeitslocation fotografieren? Ich bin für alles offen und berate euch liebendgern zu eurer perfekten Location. Grundsätzlich gilt aber: Auch eine Stadtlocation inmitten Münchens ist super! Parks und süße, kleine Cafés in München eignen sich genauso gut, wie die tolle Seenlandschaft vom Schliersee für euer Verlobungsshooting. Wichtig ist: Ihr sollt euch wohlfühlen und bestenfalls in eurer Wunschlocation ein ganz besonderes Gefühl der Zweisamkeit und Verbundenheit fühlen und vielleicht auch, an euren Heiratsantrag zurück erinnern. Dadurch allein entstehen einmalige und ganz besondere Aufnahmen.

 

Tipp 2: Abendsonne ist die schönste Zeit!

Prinzipiell – bevor ich auf die Uhrzeit eingehe – fotografiere ich die Verlobungsfotos zu jeder Jahreszeit. In meinem Blogbeitrag „4 Gründe für ein Verlobungsshooting“ erzähle ich euch unter anderem, dass ihr die Fotos für eure Save the Date Karten einsetzen könnt. Somit solltet ihr frühzeitig an ein Verlobungsshooting denken, wenn ihr die Fotos für eure Save the Date oder Einladungskarten verwenden möchtet. Ihr heiratet im Sommer und möchtet Anfang des Jahres die Karten versenden? Kein Problem! Seht euch dieses wunderschöne Verlobungsshooting am Wallberg an – die Fotos entstanden im Februar und das Brautpaar heiratet im Herbst. Weiter unten auf dieser Seite seht ihr weitere, wunderbare Verlobungsshootings. Nun aber zur Tageszeit: Grundsätzlich gilt, in der Mittagssonne steht die Sonne am höchsten, wie auch bei den Hochzeitsportraits sollten wir hier möglichst keine Portraits fotografieren. Zu jeder Jahreszeit gibt es einen wunderschönen Sonnenuntergang in den Abendstunden. Daher empfehle ich (wenn es zeitlich machbar ist) die Abendstunden zu favorisieren. Tiefstehende Sonne bringt immer ein sensationelles Licht und eine wunderschöne Atmosphäre mit sich. Wir fangen jedoch nicht erst zur goldenen Stunde an, sondern natürlich früher, sodass wir genügend Zeit zum Quatschen und Fotografieren haben.

 

Tipp 3: Lasst euch stylen!

Mich erreichen oft Fragen wie: „Was sollen wir denn zum Verlobungsshooting anziehen?“ als auch „Soll ich mich für das Shooting stylen lassen?“. Kurz gesagt: Ja unbedingt!

Wenn ihr die Fotos für eure Einladungskarten verwenden möchtet, Erinnerung an der Wand oder als Geschenk für eure Familie lohnt es sich immer ein schickes oder aber auch gemütliches Outfit zu tragen. Bequem sollte es sein, eure Lieblingskleidung darf es sein, in jedem Fall solltet ihr euch wohlfühlen. Das darf gern ein schickes Sommerkleid sein, ein gemütliches Winteroutfit mit Kuschel-Schal oder aber auch ein schickes Kleid, dass euch an ein gemeinsames Erlebnis erinnert. Und die Stylingfrage? Ein professionelles Make-Up & Styling wirkt auf den Fotos noch viel schöner und gibt ihnen den idealen Feinschliff. Und noch ein extra Tipp vom Profi – ich hab eine liebe Kollegin und Stylistin einmal gefragt, Michaela Rader empfiehlt euch:

„Ihr seid gerade in Planung für eure Hochzeit und findet mehrere Make-Up Artists/Stylisten toll, die für euer Brautstyling in Frage kommen würden? Um euch die Entscheidung zu erleichtern, gibt es eine super Möglichkeit dies herauszufinden. Zum Beispiel mit eurem auserwählten Fotografen. Hierfür könnt ihr euch stylen lassen und testen, wie euer individuelles Styling auf professionellen Fotos zur Geltung kommt. Mir als erfahrener Make-Up Artist ist es eine Herzensangelegenheit dein wundervolles, natürliches Strahlen durch ein perfekt auf dich abgestimmtes Make-Up & Hairstyling hervorzuheben und zum Leuchten zu bringen!“

 

Also liebe Bräute: Was haltet ihr davon? Drei Tipps, die super einfach umzusetzen sind. Das Zusammenspiel aus Zeitpunkt, Location & perfektem Styling zaubert euch wunderschöne Verlobungsfotos. Habt ihr nun auch Lust mit mir euer perfektes Verlobungsshooting zu planen? Dann schreibt mir gerne, ich freue mich auf eure Nachricht!

 

 

Wünscht ihr euch nun auch Verlobungsfotos? Ihr könnt mich natürlich auch ohne, dass ich eure Hochzeitsfotografin bin, für ein Verlobungsshooting buchen. Gern erzähle ich euch mehr darüber in einem unverbindlichen Vorgespräch. In der Regel melde ich mich innerhalb von 24 Stunden. Ich freue mich auf eure Nachricht & euch kennen zu lernen. Liebe Grüße, Eure Ulli

CLOSE